Wieso aus dem geplanten I-Wurf ein A-Wurf wird

Manchmal kommt es anders als gedacht. Im Jahr 1999 habe ich meinen Zwinger Namen leider nur national schützen lassen.
2016 hat der VDH es zur Pflicht gemacht, dass alle Züchter ihre Zwinger international schützen lassen müssen.
Leider gibt es irgendwo auf dieser Welt Hunde „von der Tente“ und damit ein Problem für mich.
Also musste ein neuer Name beantragt werden. Hovawarte „von der bergischen Tente“.

Demzufolge wird mein neunter Wurf kein I – Wurf, sondern wieder ein A – Wurf.

Es gibt noch eine Neuigkeit. Nach über 20 Jahren Mitgliedschaft im RZV habe ich meinen Austritt erklärt und werde meine Zucht in der HZD fortsetzen.
Es war immer mein Bestreben gesunde Hovis zu züchten. Dazu gehört es, dass man Risiken so gut wie möglich ausschließt.
Die HZD hat für alle Zuchthunde ab September 2017 einen SOD1 – Test verpflichtend als Zuchtvoraussetzung eingeführt.
Eine sehr verantwortungsbewusste Entscheidung !

Durch diesen Test soll das Risiko, dass unsere Hunde an einer Degenerativen Myelopathie (DM) erkranken, minimiert werden.
Die DM ist eine unheilbare Krankheit, vergleichbar mit den Symtomen der tödlichen Nervenkrankheit ALS beim Menschen.
Jetzt freue ich mich auf meinen nächsten Wurf.

Die Hündinnen

Kasha vom Schondratal
geb.15.03.2014
Zuchtbuchnr. 36967 - 14
BH, BGH 1, BGH 2, BGH 3, FPR3
Mutter: Nala vom Hause Luka
Vater: Csandro von Wackerbarth  

Eine große schwarzmarkene Hündin vom derben Typ mit vorzüglicher Fellstruktur und Farbe, dunklen Augen und korrekten Marken.
Ihr Erscheinungsbild wurde auf einer internationalen Rassehunde-Ausstellung mit "Vorzüglich 1" bewertet. Sie ist sehr freundlich und verspielt.


Katya ex mercator genannt "Celine"  
geb.18.1.1998
gest. 05.11.2009
Zuchtbuchnr. 98 – 24402
BH, FH 1
Mutter: Haifa ex mercator
Vater: Frisco vom blonden Stern
Celine

Eine mittelgroße schwarze Hündin vom mittleren Typ mit kräftigen Kopf, korrekt angesetztem, sehr schönem Behang und mittelbraunen Augen. In der Bewegung ist sie flüssig und elegant. Das Haarkleid ist schlicht gewellt und mittellang. Sie hat ein freundliches und interessiertes Wesen sowie einen ausgeprägten Beutetrieb. Ihr Erscheinungsbild wurde mehrfach mit vorzüglich bewertet. Am 01.04.2001 wurde sie Landessiegerin der LG-Westfalen.


Cheyenne von der Tente
Wurftag 06.05.02
gest. 31.01.2014
Zuchtbuchnr.:28080-02
BH, FH 1
Mutter: Katya ex mercator
Vater: Balu vom Stemweder Berg  
Cheyenne

Eine grossrahmige blonde Hündin vom mittleren Typ mit kräftigen Kopf, schönem Behang, dunkelbraunen Augen und dunklem Pigment. In der Bewegung ist sie flüssig. Das Haarkleid ist von mittlerem blond. Sie hat ein freundliches und interessiertes Wesen sowie einen ausgeprägten Beutetrieb. Ihr Erscheinungsbild wurde mit vorzüglich bewertet. Zusätzlich zu den allgemeinen Zuchtvoraussetzungen hat sie an einer freiwilligen Herzuntersuchung teilgenommen und wurde mit o.B. diagnostiziert.